Die Schnarchzapfen von Heilbronn

Baden-Württembergische U18 Meisterschaften

1-2. Juni 2019, Frankenstadion, Heilbronn

Tag 1: 1. Juni 2019

Am frühen Morgen musste sich der Trainer der Spvgg ein Schnarchkonzert der Athleten anhören. Frisch und munter konnten sich die Schnarchzapfen in Heilbronn bei den Baden-Württembergischen an den Start wagen.

frankenstadion heilbronn

Justine Schanz (Jussi) lief auf der blauen #track wie beflügelt die 100m eine neue PB von 12.96s. Kurz danach warf Dominic Ilgner (Domi) #inseinembrain den Diskus fast über das Stadionende hinaus, wachte dann auf und auf der #blackandwhite Urkunde stand aber eine Weite von 37,67m (PB).

Justine Schanz (li)
dominic ilgner diskus

Sophia Kremsler erreichte ihr Ziel leider nicht, kann aber trotzdem stolz auf sich sein mit der Zeit von 2:22,95 min.

sophia kremsler 800m
Sophia Kremsler (li)

Marcel flog wie eine Rakete über die ersten 200m Hürden, verlor dann leider etwas Sprit und landete schlussendlich bei einer Zeit von 61,83s für die gesamte 400m-Strecke.

marcel boehm 400mH

Tag 2: 2. Juni 2019

Wettervoraussage am 2. Juni: BULLENHITZE

Der zweite Tag begann wieder mit ein paar Schlafmützen. Der Wettkampftag begann flott mit Sophia Seufert’s erstem Lauf über die 100m Hürden, bei denen sie gleich das B-Finale in 15,99s erreichte. Domi, der #holesRaum lies seine Kugel über 13,24m fliegen (PB) und landete damit auf einen beachtlichen Platz sechs.

Sophia Seufert (2. von re)
dominic ilgner kugel

Danach wagte sich Jasmin Burkhardt an die “Horrorstrecke” 400m und kam trotz erdrückender Hitze mit einer guten Zeit von 59,54s ins Ziel. Am Ende konnte sie die Bronzemedaille in den Händen halten.

Jasmin Burkhardt (379 li)

Jussi stieß unglücklicherweise 11,03m bei sehr warmen und erdrückenden Bedingungen und verpasste knapp den Endkampf. Ein Stoß wurde leider nicht gesehen, da der Trainerassistent Domi Hunger hatte und seine Zeit lieber mit Essen vertrieb.

Malik wurde unglücklicherweise nach einem wiederholten Vorlauf (Zeitanlage ist ausgefallen) dritter nach seinem Teamkollegen David.

malik jirasek und david frank 110mH
David Frank (li)
Malik Jirasek (mitte)

Marcel, der zum ersten Mal in dieser Saison eine Innenbahn bekam freute sich sehr über diese und konnte diese Freude über 200m umsetzten. Die Uhr stoppte bei 24,76.

Jasmin durfte an diesem Tag nochmal bei den 200m schnell laufen. Jedoch ging ihr am Ende der Sprit aus und sie landete bei 26,58s auf einem beachtlichen 7. Platz mit einer neuen PB. Bei der 4 x 100m Staffel sollte es nochmal richtig flott werden, jedoch war das Staffelholz magisch angezogen von dem blauen #track und wollte nicht zu Jussi. Trotzdem wurden sie (Justine, Anna, Sophia S und Jasmin) dritte in ihrem Lauf.

Jasmin Burkhardt (2. von re) und Sophia Seufert (re)

Alles in allem war das Wochenende #veryfastandblue.

Danke – Jussi, Domi und Jas.

Bilder: