spvgg trainings camp livigno

Rückblick Saison 2019

Category :

Januar 2019 brachte den Neustart für die Leichtathletik der Spvgg Mössingen. Mit dem Nikolaussprint im Glaspalast Sindelfingen und dem Crosslauf in Albstadt Ende November ging die Wettkampfsaison 2019 zu Ende. Vergangenes Wochenende begann in Sindelfingen die neue Saison 2020 – darüber folgt in den nächsten Tagen ein ausführlicher Bericht. Zunächst schauen wir jedoch auf die Highlights der Saison 2019: 12 Monate hochklassige Leichtathletik, geprägt von zielorientiertem Training, Entschlossenheit, Resilienz, Geduld, Erfolg und viel Spass.

Es gab 2019 viele erinnerungswürdige Ereignisse und Momente – zu viele, um sie alle in diesem kurzen Bericht zu erwähnen.

Mit einem veritablen Paukenschlag startet der Januar mit den Baden-Württembergischen Hallenmeisterschaften im Glaspalast: Gold für David Frank und Silber für Malik Jirasek bei den U18 110m Hürden.

David & Malik 60mH Finale

Im Frühling traten dann beide als Teil der Baden-Württembergischen Mannschaft beim internationalen Meeting im südtirolischen Brixen an.

Ende März konnten viele unserer Athleten mit Zehnkampflegende Jürgen Hingsen bei unserem Krafttraingpartner Mad Fitness in Belsen trainieren: Inspiration pur für die bevorstehende Freilustsaison.

Der Frühling brachte wärmeres Wetter und sorgte für ein sehr angenehmes Trainingslager in Zell am Harmersbach im herrlichen Schwarzwald. Wir waren zum ersten Mal in Zell: Das Wetter war fabelhaft, die Bahn neu und stand uns fast alleine zur Verfügung und alle Athleten hatten trotz anstrengenden Trainingseinheiten eine Menge Spass.

Unsere neuesten Mitglieder und gleichzeitig jüngsten Athletinnen Charlotte Terton, Lisa Gulde, Luca Guster und Larissa Kurz starteten ihre erste Saison mit der Spvgg im April mit soliden Ergebnissen bei den Kreismehrkampfmeisterschaften: Lisa Gulde wurde Kreismeisterin.

Die weibliche U20 4x400m Staffelmannschaft mit Justine Schanz, Sophia Kremsler, Celine Rempe und Jasmin Burkhardt gewann Ende Mai bei den Baden-Württembergischen Staffelmeisterschaften in Aalen eine hoch verdiente Silbermedaille. Sie qualifizierten sich für die Deutschen Staffelmeisterschaften im Juni in Wetzlar. Dort sicherten sie einen lobenswerten siebten Platz.

WU20 4x200m Staffel Mannschaft in Wetzlar

Die lange Fahrt zu den Süddeutschen Meisterschaften in St. Wendel im Juni, zusammen mit der ungewöhnlichen und fast unerträglichen Hitze, konnte die Spvgg-Athleten nicht bremsen: Weitere Hürdenmedaillen für David Frank und Malik Jirasek und eine Reihe hervorragender Leistungen von Marcel Böhm, den Sophia’s, Kremsler und Seufert, sowohl Jasmin Burkhardt und Dominic Ilgner.

Ashlee Paull qualifizierte sich für die Süddeutschen U16 Meisterschaften in Koblenz über 100m und 80m Hürden.

Ashlee Paull

Die investierte harte Arbeit in den ersten sechs Monaten des Jahres zahlte sich Ende Juli voll aus: Insgesamt 8 Athleten qualifizierten sich für die U18/20 Deutschen Meisterschaften in Ulm. Hier erzielten fast alle neue persönliche Bestleistungen – ein grossartiger, angemessener Höhepunkt einer langen, heissen Saison.

Der tatsächliche Jahresabschluss kam im Glaspalast im November: Die gemischte 4x200m Staffel (Malik Jirasek, Sophia Seufert, David Frank and Leonie Flad) gewann in Sindelfingen. Dieses ungewöhnliche Wettkampfformat, auch die 4×400 und 4x100m-Hürden gemischten Formate, zeigt eine neue, interessante Richtung für die Leichtathletik – unseren Athleten hat sie auf jeden Fall gefallen!

4x200m Staffel im Glaspalast

Blicken wir auf die Saison 2019 zurück und auch auf die vergangenen Jahre wird klar, wie sich die Leichtathletik in Mössingen und Umgebung entwickelt hat.

Die heutige Trainermannschaft des Spvgg begann die sportliche Reise bereits in 2013 und brachte frische Ideen und neue Energie mit. Die Philosophie der Mannschaft ist, allen Athleten Ziele zu geben, egal wie gross oder klein – zielorientiert zu trainieren, dazwichen Niederlagen erleben und verkraften und irgendwann ein Erfolgserlebnis erzielen.

Wir haben immer daran geglaubt, dass wir von unermessenem, verborgenem Potential umgeben sind – die letzten zwei Jahre haben unsere Überzeugung bestätigt: In dieser Zeit kamen 3 deutsche Meister, 3 deutsche Vize-Meister und je ein deutscher Meister und Vize-Meister in der Mannschaftswertung aus Mössingen – einfach erstaunlich.

Die 5-köpfige Trainermannschaft der Spvgg (seit Herbst 2019 nur 4, nachdem Thomas Lauer nach Albstadt umgezogen ist), spielte bei der Talentförderung eine Schlüsselrolle. Und natürlich alle Athleten/innen, die mit Enthusiasmus ihre eigenen Ziele, ob gross oder klein, erreicht haben.

Die Zeichen für die bevorstehende 2020 Saison sind bei der Spvgg äusserst positiv. Manche Athleten werden sich diesen Sommer für die internationale Bühne qualifizieren und egal was dabei herauskommt, eins ist klar: Jeder wird seine Chance bekommen und dabei wird, am Ende, viel gelacht!

Tags :